19:00 terminalcity
SPACEMEAL

WETTBEWERB ERGEBNISSE SPEISENINDEX GALERIE
galactic competetion
food designer
SPACEMEAL 200520042003200220012000
19991998199719961995
BERICHTTEILNEHMERGEWINNER
cultureller hintergrund

food design

Die plantare Biomassennahrung
Das zivilisierte Volk von Poll

hein-c
hein-c
hein-c
hein-c
hein-c
Das Volk von Poll wurde vertreten durch einen annaehernd humanoiden Vertreter. Der Unterschied dieser Rasse zu den Terranern besteht einerseits in der unregelmaessigeren, roteren und vor allem deutlich haarigeren Hautoberflaeche, andererseits darin, das die hoehere Kommunikation nicht nur mit dem Mund, sondern auch mit dem Geruch und Geraeuschen aus Koerperoeffnungen stattfindet, die bei den Terranern als unschicklich und verpoent gelten. Die Geraeusche fuehrten zu einiger unangemessener Belustigung bei den terranischen Anwesenden.
Wegen einer im Vorfeld getroffenen Vereinbarung trug der Pollaner halbdurchsichtige Schutzkleidung, damit die Gerueche und Lautstaerke von der Jury nicht zu seinen Ungunsten fehlinterpretiert werden konnten. Der Pollaner stellte das Produkt der Methode zur Nahrungsgewinnung vor. Von im Vorfeld speziell ausgesuchten Planeten, deren Biomasse kein hoeher entwickeltes Leben enthaelt, wird die gesammte Biomasse zu ca 8 mm starken Scheiben mit 10 cm Kantenlaenge verarbeitet.
Das Produkt ist fuer den menschlichen Genuss ebenfalls geeignet, allerdings liebt es das Volk von Poll etwas staerker dehydriert als auf der Erde, sichtbar an schwarzen, kohleartigen Raendern an den Laengskanten. Der Grund hierfuehr duerfte die Gewichtsersparnis beim Transport sein, vermutlich stammt daher auch die dortige Sitte, es waerend der Nahrungsmittelzufuehrung nicht mit den Lippen zu beruehren.