de   en 
 
 
Dr. Znow von Anna Gatjal

 Unlimited c-base @ transmediale.07 - unfinish! 

Das c-base reconstruction project (CPRP) erforscht seit 1995 die unterhalb Berlin-Mitte gelegene Raumstation c-base. Die wissenschaftliche, kulturelle und lebenspraktische Exploration der Raumstation aus der fernen Zukunft ist eine zeitlich und räumlich unbegrenzte Exploration. Der c-base Partner Event "unlimited" wird von Projektionen, Screenings und Soundsystems ergänzt. Der Eintritt gilt für alle Veranstaltungen pro Tag, mit transmediale.07-Ticket freier Eintritt für alle Veranstaltungen.
 

dorkbot.bln doing strange things with electricity MO  29. Jan  20:00 5,- €

c-base präsentiert das 4. dorkbot.bln Meeting (english/deutsch).
 
In Kooperation mit Régine Debatty (we make money not art) und Jussi Ängeslevä (UdK Berlin, Art+Com AG).
 
mtc-crew multi touch console
http://www.multi-touch.de/
 
Die Crewmitglieder der c-base stellen ihr Multitouchfähiges Terminal vor. Multitouch bedeutet, das mehr als ein Touchevent gleichzeitig verarbeitet werden kann. Damit sind völlig neue Arten der Interaktion umsetzbar.
 
Saoirse Higgins, Simon Schiessl
Mechanism-#1-War
http://www.location1.org
 
This is an interactive video projection examining the critical moments leading to war. The visitor winds* up the mechanical toy drummer boy with the brass key. The action of the drummer boy correlates to a projected video that shows bombs dropping from the sky. The sound of the bombs keeps exact beat with the drum. The tighter the mechanism is wound the faster the bombs will drop. The visitor controls frequency of the bombing. Where are these bombs being dropped? What are the consequences?
 
*to wind up...to screw to a certain pitch, to involve, to implicate, expresses rapid, forceful motion...
 
Elliott Malkin Cemetery 2.0 | Crucifix NG
http://dziga.com
 
Cemetery 2.0 ist ein Konzept für eine Anzahl von networked devices, die Grabsteine an on-line-Denkmäler für die Verstorbenen anschließen. Der Prototyp, verbindet den Grabstein von Hyman Victor in Chicago mit seiner Internet-Presenz, einschließlich:
• Flickr genealogisches Repository
• Facebook Erinnerungs-Profile
• Pedigree Resource File (GEDCOM)
• Stammbaum von Jewish People (GEDCOM)
Cemetery 2.0 behält einen Phasensatelliteninternet-Anschluß aufrecht. Besucher können in Verbindung stehende Denkmäler auf dem Display ansehen, während die Besucher, die ihren Respekt an irgendwelchen der on-line-Denkmäler zeigen, erkennen, daß ihr Browser direkt mit dem tatsächlichen Beerdigungsort verbunden ist.
 
Thomas Kusitzky (((controller-beat.
http://www.controller-entertainment.de
 
(((controller-beat. ist eine Club-Band. Sie besteht aus zwei Spielern, die mit Hilfe von Joysticks Club-Musik erzeugen.
 
Weitere Informationen: http://dorkbot.org
 
 

CosmicOpenStage Jam Session DI  30. Jan  20:00 Eintritt frei

The Music Space
 
Jam Sessions. All Style, GEMA-frei.
Weitere Informationen: http://www.openstage-berlin.de/
 
 

Waveloeten - Freifunk.net Workshop für Neuanfänger MI  31. Jan  20:00 Eintritt frei

Waveloeten Freifunk.net (Deutsch)
Demokratisierung der Kommunikationsmedien und die Förderung lokaler Sozialstrukturen durch freie Netzwerke. Workshop mit Einführung für Neuanfänger.
Weitere Informationen: http://freifunk.net
 
 

Anna Gatjal „unlimited“ Preview DO 01. Feb  18:00 Eintritt frei

Aufbau und Preview
Die Bildhauerin Anna Gatjal präsentiert in einer Einzelaustellung ihre medial inspirierten Charaktere sowie weitere bildhauerische und audiovisuelle Arbeiten.  
Anna Gatjal studierte 1990-1996 Kunst / Bildhauerei an der Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe (D), 1997 Meisterschüler und Diplom bei Prof. Akiyama. Von 1998-2000 M.A. Degree Cours auf dem Royal College of Art, London (GB). Anna Gatjal lebt und arbeitet in Berlin und Karlsruhe.
 
Mehr Informationen: www.annagatjal.de
 
 

Henriette Fiebig Metamorphosen des menschlichen Körpers DO 01. Feb  22:00 Eintritt frei

Vortrag Henriette Fiebig "Transformationen und Metamorphosen des menschlichen Körpers" (Deutsch)
 
Henriette Fiebig hat Altgermanistik, Theater- und Bibliothekswissenschaften studiert. Der Schwerpunkt ihres Studiums lag auf den mittelalterlichen Handschriften, der Heldenepik, der Mystik, Magie, den Visionstexten und den Höllenvorstellungen, außerdem der Karnevalsforschung und dem Theater des Mittelalters.
Weitere Themengebiete: Beschäftigung mit der historischen Hexenforschung und dem Templerorden; private Studien zur Ethnologie, ausgeprägte Vorliebe für die Gärten der Barockzeit, die Geschichte der Automaten, Androiden und Homunculi und gelegentliche Studien zur Alchemie und den Kuriositätenkabinetten.
Sie ist Mitglied im Chaos Computer Club und dort seit Jahren in der Projektleitung der Veranstaltungen als Bürokrator 3.0 Pro/Gold Edition tätig; sie ist engagierte Donaldistin und Wikipedianerin; außerdem erklärte Skeptikerin der Pseudo-Wissenschaften, vor allem der Prä-Astronautik und der These vom »Erfundenen Mittelalter«; publiziert gelegentlich im »Journal für UFO-Forschung«.
 
 

Anna Gatjal „unlimited“ Vernissage Einzelausstellung FR 02. Feb  20:00 Eintritt frei

Vernissage Einzelausstellung
Anna Gatjal "unlimited"
 
Die Bildhauerin Anna Gatjal präsentiert in einer Einzelaustellung ihre medial inspirierten Charaktere sowie weitere bildhauerische und audiovisuelle Arbeiten.
 
Anna Gatjal studierte 1990-1996 Kunst / Bildhauerei an der Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe (D), 1997 Meisterschüler und Diplom bei Prof. Akiyama. Von 1998-2000 M.A. Degree Cours auf dem Royal College of Art, London (GB). Anna Gatjal lebt und arbeitet in Berlin und Karlsruhe.
 
Mehr Informationen: www.annagatjal.de
 
 

Joseph Boys Performance + Party FR 02. Feb  23:00 5,- €

Joseph Boys Live-Perfomance
 
auszug aus der intagalaktischn presse-erklärung der besatzung des muttaschiffs elektroanarchia...
die joseph boys sind die neue retortenband aus dem hause bruder&kronstädta. fahrlässig zusammengecastete marionetten, willige werkzeuge & waffen des wütenden produzentenduos, die selbst- und furchtlos den zorn ihra schöpfa im kamikaze-jihad-style wahllos ins publikum feuan. die joseph boys wurdn programmiert, um den wahnsinn umzusetzn, den b&k sich nie getraut habn...
 
Mehr Informationen: http://josephboys.org
 
 

Das Helmi "Die Astronauten" Puppen-Performance SA 03. Feb  23:00 5,- €

Puppen-Performance "Die Astronauten" von Das Helmi (Deutsch) 55 min
nach einem Hörspiel von Chris Ohnemus produziert vom Saarländischen Rundfunk, bearbeitet von Das Helmi - mit Brian Morrow, Florian Loycke und Emir Tebatebai
 
Das Stück ist eine Art surrealer Verschwörungskrimi mit futruristischem Touch + Beziehungskistensatire ... Bilderbuchmäßig erzählt, unterlegt mit punkiger Livemusik ...
Für alle, die Matrix, History of Violence, Simpsons, Kap der Angst und Oldboy mögen ...(und Iggy Pop)...
 
Mehr Informationen: www.das-helmi.de
 
 

Anna Gatjal „unlimited“ Finissage Einzelausstellung SO 04. Feb  15:00 Eintritt frei

Finissage Einzelausstellung
Anna Gatjal "unlimited"
 
Die Bildhauerin Anna Gatjal präsentiert in einer Einzelaustellung ihre medial inspirierten Charaktere sowie weitere bildhauerische und audiovisuelle Arbeiten.
 
Anna Gatjal studierte 1990-1996 Kunst / Bildhauerei an der Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe (D), 1997 Meisterschüler und Diplom bei Prof. Akiyama. Von 1998-2000 M.A. Degree Cours auf dem Royal College of Art, London (GB). Anna Gatjal lebt und arbeitet in Berlin und Karlsruhe.
 
Mehr Informationen: www.annagatjal.de
 
 

CinemaZine Internationale Festivalkurzfilme SO 04. Feb  20:00 Eintritt frei

Internationale Festivalkurzfilme ausgwählt von "CinemaZine" - Schwerpunkt "Characters & Animation" (Deutsch)
 
Mehr Informationen: www.cinemazine.de
 

 

  c-base   Raumstation unter Berlin Mitte   Rungestraße 20   10178 Berlin   S + U Jannowitzbrücke   

Mehr Infos: www.c-base.org
 
gps-data: N52°30.64' E13°25.22' (WGS84)
ÖPNV: U+S Jannowitzbrücke (U8, S3, S5, S7, S75, S9)
oder U Heinrich-Heine-Strasse (U8)
oder mit den Bussen 240 oder 265.
Von allen Orten aus sind es etwa 300 m Fußweg.
 
Map